Return to site

Aletheia -

wenn der Schleier sich lüftet

Ermutigende Gedanken zu Wahrhaftigkeit, Klarheit, Unverborgenheit

Als wahrhaftig bezeichnen wir einen Menschen, der echt und stimmig lebt.

Wenn die innere Wahrheit die wichtigste Priorität hat, ist ein Mensch frei von Manipulation, kleinen und grossen Lügen, von Überlegungen, wie er sich bei anderen besser, intelligenter, schöner oder erfolgreicher darstellen könnte als er es eben gerade ist. Ein wahrhaftiger Mensch weiss, was ihm wichtig ist und lebt in Übereinstimmung damit. Er ist nicht perfekt, keineswegs, aber er ist echt, integer, aufrichtig. Er spricht und er handelt, wie er es in seinem Herzen wahrnimmt. Das muss nicht zwingend bedeuten, dass er immer genau gleich handelt und nicht einmal seinen Standpunkt wechseln kann. Das geht schon, denn er prüft immer, was sich für ihn jetzt, im Moment, stimmig anfühlt. Und geht dann diesen Weg.

Für die Menschen rundherum ist das einerseits angenehm. Sie wissen dann immer, woran sie sind. Seine Gedanken und Gefühle verbirgt er nämlich nicht. Er zwingt seinen Gedanken nicht auf, aber wenn er gefragt wird, antwortet er und offenbart sich. Er steht zu sich. Ein wahrhaftiger Mensch wirkt sogar ansteckend auf seine Nächsten. Er bewirkt in seinem Umfeld eine Entspannung. Menschen wagen es in seiner Nähe, ebenfalls ihre Wahrheit auszusprechen. Sie fühlen sich irgendwie frei und haben keine Angst vor Kritik.

Andererseits kann es auch fordernd sein für die Menschen um ihn herum. Denn sie werden durch seine Wahrheitsliebe gezwungen, genau hinzuschauen. In sich hinein nämlich. Das mögen nicht alle, denn es könnte ja sein, dass man da etwas entdeckt, was schmerzhaft ist. Einige entscheiden dann, sich lieber abzulenken. Die Süchte unserer Gesellschaft sagen uns viel darüber aus, und sei es nur die so weit verbreitete Sucht/Suche nach Konsum, nach medialer Berieselung, die Sucht, online und connected zu sein. Doch "online und connected" sein kann man auch ganz anders.

Der wahrhaftige Mensch ist frei. Denn die Wahrheit und die Klarheit, sie machen frei! Er geht keine falschen Kompromisse mehr ein. Er folgt seiner inneren Stimme, der Intuition und wenn da ein "Nein!" kommt, dann hört er darauf. Er kann natürlich auch beschliessen, diese Stimme mal zu ignorieren, aber dann tut er das bewusst und weiss, dass es vermutlich irgendwelche Konsequenzen hat - die er dann aber auch übernimmt.

Der Wahrheit auszuweichen verursacht Stress. Es ist ein getrieben-Sein, eine innere Unfreiheit da, auch Angst. Ein Grübeln, eine Kopflastigkeit. Man denkt, wie komme ich beim Anderen an? Wie wirke ich? Was habe ich falsch gemacht? Natürlich sind die Angst, der Stress nur vordergründig da.

Wenn der Schleier wegfällt, offenbart sich immer die Wahrheit, Stück für Stück. Das schöne griechische Wort "aletheia" bedeutet Wahrheit und meint "Unverborgenheit des Seins". Das Sein ist nicht mehr verborgen, es zeigt sich in seiner reinsten Form. Diese Unverborgenheit steht immer in Verbindung mit Klarheit, mit grosser Gelassenheit und mit Vertrauen. Und mit Lebenslust. Denn wenn alle Zwänge wegfallen, bleibt -reine, pure Freude.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly